Datum: _______________________________

Anrede: Herr/Frau Vorname ____________________ Nachname _______________________
Titel des Manuskripts ___________________________________________________________
Hiernach „Der Autor /Rechteinhaber“

An: Conference on Jewish Material Claims Against Germany (Claims Conference)


Der Autor /Rechteinhaber erklärt hiermit, dass die in diesem Manuskript dargestellten Tatsachen und Ereignisse dem Autor nach bestem Wissen und Gewissen bekannt sind, von diesem selbst durchlebt wurden, keine Fiktion und auch nicht Schöpfung einer anderen Person als dem Autor selbst sind.

Der Autor /Rechteinhaber gewährleistet, dass er/sie über die Rechte verfügt, die die Basis für das Urheberrecht an dem Manuskript darstellen, und dass er/sie die uneingeschränkte Befugnis besitzt, die in diesem Vertrag beschriebenen Rechte abzugeben.

Der Autor /Rechteinhaber übergibt das Manuskript an die Claims Conference, um in einer elektronischen Sammlung von Holocaust (Überlebenden) Memoiren einbezogen zu werden. Es liegt im alleinigen Ermessen der Claims Conference das Manuskript in die elektronische Sammlung aufzunehmen oder nicht.

Sowohl die Claims Conference als auch der Autor /Rechteinhaber behalten sich das Recht vor, das Manuskript jederzeit und aus beliebigem Grund aus der Sammlung zu entfernen.

Der Autor /Rechteinhaber entbindet die Claims Conference von jeglicher Verantwortung im Falle von Verlust oder Diebstahl des Manuskriptes, unabhängig von den jeweiligen Umständen oder Folgen eines solchen Verlusts oder Diebstahls.

Der Autor /Rechteinhaber erklärt sich damit einverstanden, dass die Claims Conference nicht für Ansprüche oder Klagen haftet, die aus der Verbreitung des Manuskripts an Dritte resultieren oder sich im Zusammenhang damit ergeben.

Sollte die Claims Conference beschließen, das Manuskript zu einem beliebigen Zeitpunkt in der Zukunft öffentlich zugänglich zu machen, gibt der Autor /Rechteinhaber der Claims Conference hiermit ein nicht-exclusives Recht, ausgeübt in jeder angemessen Art und Weise, das Manuskript ins Internet hochzuladen oder das Manuskript in einem beliebigen Format öffentlich zugänglich zu machen; orthografische und drucktechnische Änderungen an dem Manuskripttext vorzunehmen, sowie das nicht-exclusive Recht, dem Manuskript Titel, Untertitel, Fußnoten, Übersetzungen und Kommentare beizuzufügen.

Die Claims Conference ist berechtigt, im Vorwort des Manuskriptes und/oder auf jeglicher Webseite, die das Manuskript enthalten wird, einen Rechtshinweis einzufügen, der darlegt, dass die Claims Conference in Bezug auf die Genauigkeit des Manuskriptes oder die Richtigkeit der darin enthaltenen Einzelheiten keinerlei Zusicherung gibt.

Die Claims Conference kann alle Rechte aus diesem Vertrag an eine bona fide not-for-profit Institution übertragen, die sich mit Holocaust-Forschung befasst.

Die Claims Conference ist berechtigt nach eigenem Ermessen hinsichtlich der in dieser Vereinbarung dargelegten Rechte und Pflichten zu handeln.

Anders als oben dargelegt, behält der Autor /Rechteinhaber alle Rechte an dem Manuskript.


Unterschrift des Autors /Rechteinhabers: ____________________________________________